Ergebnis Amphibienwanderung 2011

Die wieder mit viel Einsatz stattgefundene Betreuung des Krötenchutzzaunes am Rohrbacher Weiher zeigt weitere Erfolge. So konnten wir im 3. Jahr der Betreuung über 1000 Amphibien mehr sicher über die Straße bringen als letztes Jahr. Und das, obwohl aller Bemühungen nach wieder viele überfahren wurden und durch Vorsatz Amphibien in den Eimern getötet wurden. In dieser Angelegenheit haben wir Strafanzeige gestellt. Insbesondere Teich- und Fadenmolche waren zahlreicher. Von den rund 4400 Stück war der Großteil aber wieder Erdkröten. Bei den Kröten hat der Anteil weiblicher Tiere aber deutlich abgenomen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Loriann Montague (Freitag, 03 Februar 2017 01:36)


    Howdy! I understand this is kind of off-topic but I needed to ask. Does running a well-established website such as yours take a lot of work? I'm completely new to writing a blog however I do write in my diary every day. I'd like to start a blog so I can share my experience and feelings online. Please let me know if you have any recommendations or tips for brand new aspiring bloggers. Appreciate it!

  • #2

    Cheryl Hatchell (Sonntag, 05 Februar 2017 07:11)


    Hello There. I found your blog using msn. This is an extremely well written article. I will be sure to bookmark it and return to read more of your useful information. Thanks for the post. I'll certainly return.

Vogelstimmenquiz

Unsere Sponsoren

Hier könnte Ihr Name stehen.

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten - im allgemeinen oder auch ein spezielles Projekt - dann sind Sie herzlich willkommen.

St. Ingbert

 

natürlich

ehrenamtlich

NABU-Schaukasten

Rickertstr./Ecke Kaiserstr. unterhalb der Ratsapotheke

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr