Feuchtwiese Sauweiher

Eine der seltenen Feuchtwiesen in St.Ingbert droht seit Jahren zu verbuschen. Nun konnten wir mit dem Besitzer einen Pachtvertrag schließen und wollen in den nächsten drei Jahren durch Mähen und Entbuschen wieder eine bunt blühende Feuchtwiese entstehen lassen. Sumpfdotterblume, Schlüsselblume und Herbstzeitlose sind noch vorhanden. Vielleicht stellt sich auch das Knabenkraut ein. So können wir in der Nähe des vor wenigen Jahren angelegten Laichgewässers ein weiteres Naturjuwel entstehen lassen. Die Wiese liegt zwischen den unteren beiden Sauweihern. Unterstützt werden wir dabei von der AWO. Dafür vielen Dank.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

NABU Naturtelefon

Tel. 030 – 284 984 – 6000
Montag bis Freitag: 9 bis 16 Uhr

NABU-AKADEMIE artenwissen online

 

NABU

St. Ingbert: natürlich ehrenamtlich

Möchten Sie unser Sponsor werden?

Wenn Sie unsere Arbeit unter-stützen möchten - im allgemeinen oder auch ein spezielles Projekt - dann sind Sie herzlich will-kommen.

NABU-Schaukasten

Rickertstr./Ecke Kaiserstr. unterhalb der Ratsapotheke